Noch lange nichts fürs alte Eisen!

Sie hatten noch lange nicht genug vom Speeldeel-Leben. Das mag wohl der Hauptgrund der „pensionierten“ Speeldeeler gewesen sein, als sie 1985 ihren Speeldeel-Ruhestand beendeten und zu Tanz und Gesang zurückkehrten.
Adi Albershardt, der langjährige Speelboos, nannte sie bei ihrer Gründung das i-Tüpfelchen für den Verein, denn sie vervollständigen die Speeldeel-Familie. Heute, fast dreißig Jahre danach, bilden sie mit ihrer Erfahrung einen soliden Rückhalt für den gesamten Verein. Den Spaß an der Sache haben sie nie verloren, doch mit den Speeldeel auf Tournee gehen? Lieber nicht!
Die rund elf Paare starke Gruppe bestritt seit ihrem ersten Wiederauftritt 1986 zahlreiche Konzerte, viele davon sogar im Ausland. Und auch bei den traditionellen, jährlich stattfindenden Adventskonzerten der Finkwarder Speeldeel im gesamten Norden sind sie eine unverzichtbare Komponente, die keiner der Jüngeren missen möchte.
Zwar schauen sich die Oldies das bunte Treiben der Grooten und Lütten auch gerne mal gemütlich von den Zuschauerrängen an, doch alle zwei Wochen proben sie noch und packen mit an, wenn es Arbeit für ihre Speeldeel gibt. So bleibt man jung!