Viel zu feiern bei der Finkwarder Speeldeel

In den vergangenen Monaten gab es für die Finkwarder Speeldeel viel zu feiern. Ob in der Schweiz, in Schlitz, oder zu Hause in Hamburg – überall wurde gesungen und getanzt. 

Im März reiste die Finkwarder Speeldeel, gemeinsam mit Rolf Zuckowski, in die Schweiz, um die ganz besondere Freundschaft mit dem Jodlerklub Brienz zu feiern. Musik verbindet und so sind der Jodlerklub Brienz und die Finkwarder Speeldeel inzwischen 60 Jahre lang eng miteinander befreundet. 1958 kamen die Jodler erstmals nach Finkenwerder, zum Fest der Nationen. Seitdem stehen die beiden Gruppen in engem Kontakt und so wird die Freundschaft inzwischen in dritter Generation aufrechterhalten. Eine Woche lang war die Speeldeel aus diesem Anlass bei ihren Brienzer Freunden zu Gast. Das Highlight der Reise war das Jubiläumskonzert, bei dem die langjährige Freundschaft bei Tanz und Gesang im Gemeindeshaus Dindlen zelebriert wurde. Beim Jodlerklub Brienz wird das Wort Gastfreundschaft groß geschrieben, und so ließen sie es sich nicht nehmen, den Speeldeelern an den übrigen Tagen die tolle Gegend zu zeigen. Neben der Luzerner Altstadt wurden auch die Brienzer Berge erkundet – sowohl auf Skiern als auch auf Schneeschuhen. 

Im April stand bereits das nächste Jubiläum vor der Tür: Der Schlitzer Trachten- und Volkstanzkreis feierte sein 90-jähriges Vereinsjubiläum. Den Zuschauern wurde über ein ganzes Wochenende hinweg ein buntes Programm geboten, das gemeinsam mit befreundeten Folkloregruppen aus aller Welt auf die Beine gestellt wurde. Eine kleine Abordnung der Speeldeel reiste ebenfalls nach Schlitz, um zum Geburtstag zu gratulieren. 

Wieder zu Hause angekommen, wurde ein ganz besonderes Fest gefeiert: der 829. Hafengeburtstag. Die Jungs und Dierns eröffneten, gemeinsam mit Hamburgs Ersten Bürgermeister Herrn Dr. Peter Tschentscher, offiziell den Hamburger Hafengeburtstag auf der Rickmer Rickmers. Die Eröffnung wurde auf der gesamten Meile des Hamburger Hafengeburtstags übertragen. Mit tollem Blick auf die vielen historischen Schiffe wurde neben Liedern wie dem Hamborger Veermaster, auch das Hafengeburtstag-Medley und die Hamburg-Hymne Hammonia angestimmt. 

Zurück auf der Heimatinsel, ließ die Speeldeel gleich zwei weitere Geburtstagskinder hochleben. 

Vergleichsweise 150 Jahre jung wurde die Bücherhalle Finkenwerder. Sie ist damit die älteste Hamburger Stadtteilbibliothek. Die Lütt Speeldeel überbrachte, gemeinsam mit Rolf Zuckowski, ein Geburtstagsständchen. 

Auch die Freiwillige Feuerwehr Finkenwerder feiert in diesem Jahr Geburtstag. Im September findet das große Jubiläumsfest zu 125 Jahren FF Finkenwerder statt, bei dem auch die Speeldeel auftreten wird. Zum Auftakt lud die Finkwarder Speeldeel die Kameradinnen und Kameraden der FF Finkenwerder zum traditionellen Spargelessen in die Oole Wach ein. Es war ein ausgelassener Abend mit tollen Gästen und viel Klönschnack! 

Anfang Juni tummelte sich ganz Finkenwerder auf der Finkwarder Karkmess. Die Finkwarder Speeldeel trat bereits das vierte Jahr in Folge auf der Karkmess auf – ein Termin, der inzwischen fest in die Kalender der Speeldeeler eingetragen ist und im Auftrittsplan nicht fehlen darf. Vor allem die Lütten verstehen es, dem Publikum ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern – insbesondere dann, wenn die Kleinsten die Sternenpolka tanzen. Acht Lütt Speeldeeler feierten an diesem Tag ihr Bühnendebüt. 

Scroll to Top