Halbjahresrückblick mit der Finkwarder Speeldeel

Im letzten halben Jahr hatte die Finkwarder Speeldeel zahlreiche Auftritte in Hamburg. Nach der ersten Veranstaltung des Jahres, dem Neujahrsempfang in der Oolen Wach, verschlug es die Speeldeeler gleich für zwei Auftritte auf die andere Elbseite, an die Alster. 

Am 24.02. feierte der Hamburger Freundeskreises vom Förderverein Berliner Schloss e.V. bei bestem Wetter sein 10-jähriges Jubiläum. Dieses Fest wurde musikalisch von der Finkwarder Speeldeel begleitet. 

Ende März wurde dann im Rahmen einer öffentlichen Feier der Seenotrettungskreuzer „Hamburg“ zu Kiel gelegt. Bei der Kiellegung wird traditionell eine Münze im Rumpf verschweißt, die den Schiffbauern und Seenotrettern Sicherheit, Glück und Gesundheit bringen soll. NDR-Moderatorin Anke Harnack legte die Münze, eine Ehrenmedaille des Hamburger Senats, an einem Schott nahe des Kiels ein. Mit der Kiellegung begann offiziell der Bau des Seenotrettungskreuzers. Dieser wird voraussichtlich ab 2020 im Einsatz sein und auf Borkum stationiert. Die Finkwarder Speeldeel gab der Zeremonie den musikalischen Rahmen. Aber nicht nur die Speeldeel vertrat Finkenwerder bei der Kiellegungs-Show. Auch die Freiwillige Feuerwehr Finkenwerder kam zu diesem Anlass an den Jungfernstieg. Sie erzeugten eine Wasserleinwand auf der Binnenalster, auf die Bilder der Arbeit der Seenotretter projiziert wurden. Die Speeldeel freute sich riesig bei der Veranstaltung, mitten im Herzen Hamburgs, dabei zu sein. 

Im April fand die Jahreshauptversammlung der Finkwarder Speeldeel statt. Christin Nothdurft wurde in ihrem Amt als Vorstand für Organisation bestätigt. Neu in den Vorstand gewählt wurden Denise van den Brink (Vorstand für Konzert und Marketing), Malte Willm (Vorstand für Administration) und Lisa Schwenzitzki (Vorstand für Finanzen). Der Vorstandsposten für Medien stand in diesem Jahr nicht zur Wahl. Dieses Amt wird weiter von Jana Oestreich ausgeführt. 

Mit der Jahreshauptversammlung brach für die Finkwarder Speeldeel das neue Vereinsjahr an. Mit Sünn in de Seils geiht dat as jümmers vulle Fohrt vörut! 

Ganz neu in den Vorstand gewählt, wartete auf Lisa und Malte direkt eine erste kleine Herausforderung. Der Fernsehsender Hamburg 1 drehte eine kurze Reportage über Finkenwerder für das Magazin #hamburgweit. Die Folge „Hamburg und seine Stereotypen – was bewegt die Stadtteile?“ machte in erster Linie Lust, Klischees über Bord zu werfen. Da gibt es wohl kaum etwas Passenderes, als junge Leute in traditionellen Trachten. Deshalb verschlug es das Drehteam von #hamburgweit für ein Interview mit Lisa und Malte kurzerhand in die Oole Wach. 

Der Mai stand ganz im Zeichen der Fregatte HAMBURG, mit der die Finkwarder Speeldeel seit vielen Jahren eine enge Freundschaft pflegt. 

Ein Auftritt auf dem Hafengeburtstag gehört mittlerweile beinahe zur Tradition. So freuten sich die Speeldeeler in diesem Jahr an der Überseebrücke, direkt beim Infostand des Freundeskreises der Fregatte HAMBURG, aufzutreten. 

Ende des Monats wurde dann das 15-jährige Jubiläum der Fregatte HAMBURG gefeiert. Am 25.05. erreichten die Feierlichkeiten auf der Cap San Diego ihren Höhepunkt. Die Finkwarder Speeldeel durfte der Fregatte HAMBURG musikalisch gratulieren. Die Jungs und Dierns gaben an diesem Abend eine Akustikversion ihrer Lieder zum Besten. Eine neue Situation, die bei allen für ein wenig mehr Aufregung als sonst sorgte. Die Nervosität war jedoch schnell verflogen. Das Publikum war klasse und sang direkt mit. Es wurde aber nicht nur mitgesungen, sondern auch mitgetanzt. Zwei Finkwarder Dierns schnappten sich kurzerhand Besatzungsmitglieder der Fregatte HAMBURG – und schon konnte es losgehen, mit Dans op de Deel

Nach so viel Einsatz hatten sich die Jungs wirklich eine Stärkung verdient! Da kam es gerade gelegen, dass Anfang Juni das alljährliche Spargelessen der Finkwarder Speeldeel anstand. Neben der Fregatte HAMBURG war in diesem Jahr der Finkwarder Danzkring „Lüneborger Siet“ e.V. in der Oolen Wach zu Gast. Die Jungs und Dierns der Finkwarder Speeldeel möchten sich an dieser Stelle noch einmal bei ihren Gästen bedanken. Danke für die schönen gemeinsamen Stunden, den netten Klönschnack und die vielen gemeinsamen Tänze! 

Apropos Volkstanz: Im Rahmen der Deichpartie sind alle Kinder im Alter von 4 bis 14 Jahren herzlich eingeladen, die Tänze der Lütt Finkwarder Speeldeel selbst auszuprobieren. Getanzt wird am 31.08. und 01.09. von jeweils 13:00 bis 15:00 Uhr in der Oolen Wach (Steendiek 14, 21129 Hamburg). Die Lütten freuen sich auf viele kleine Gäste! 

Scroll to Top