Kiek in de Sünn un nich in’t Muuslock

In unserem letzten Beitrag haben wir noch voller Vorfreude unser Weihnachtskonzert angekündigt. Obwohl uns von Beginn an bewusst war, dass aufgrund der Pandemie-Lage vielleicht eher der Weg das Ziel sein könnte, stiegen wir mit viel Elan in die Vorbereitungen ein. Eine Wochenend-Ausfahrt, Probenabende und -wochenenden ließen uns wieder näher zusammenrücken und brachten das Gefühl der Speeldeel-Familie zurück, das wir so vermisst haben. Auch die Lütten waren fleißig und probten jeden Montag ihren Part für die Weihnachtskonzerte. Im November durften sie sogar gemeinsam mit Rolf Zuckowski an der Starpyramide mitwirken. Das Konzert fand Ende November in der Hamburger Friedrich-Ebert-Halle statt, zu Gunsten des Gemeinnützigen Jugendwerks unfallgeschädigter Kinder. Die Lütten hatten eine großartige Zeit und haben ihren Auftritt und das Publikum in vollen Zügen genossen.

Leider folgte in 2021 kein weiteres Konzert. Anfang Dezember wurde klar, dass es kein Weihnachtskonzert geben kann. Der Termin für unseren Auftritt in der EMPORE Buchholz wurde schweren Herzens ins Jahr 2022 verschoben, Proben konnten keine mehr stattfinden. So gern hätten wir die Weihnachtszeit gemeinsam mit unserem Publikum eingeläutet. Aber getreu dem Motto Kiek in de Sünn un nich in‘t Muuslock konnten im März endlich wieder die ersten Proben der Lütt und Groot Finkwarder Speeldeel stattfinden. In der Hoffnung, dass wir ohne Unterbrechung weiterproben können, steigen wir in die Planungen für das Jahr 2022 ein und freuen uns, wenn wir uns möglichst bald wiedersehen.

starpyramide luett finkwarder speeldeel 1erste probe grott finkwarder speeldeel 1
Lütt Finkwarder Speeldeel mit Rolf Zuckowski bei der StarpyramideErste Probe der Groot Finkwarder Speeldeel in 2022

Kommentar verfassen

Shopping Cart
Scroll to Top